witze.de

Ähnliche Witze



Suchen



Der 16jährige Sohn kommt mitten in der Woche erst um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater ist wach geblieben und will seinem Sprössling eine Riesen-Standpauke halten.

Doch der Sohn kommt ihm zuvor: "Beruhige dich, Vater! Ich hab heut zum ersten mal so richtig tierischen Sex gehabt!"

Der Vater: "Ja, wenn das so ist! Komm setz dich zu mir. Lass uns ein Bier trinken und darüber reden!"

Sohn: "Reden ist OK, ein Bier nehme ich auch, aber sitzen is' nich!"

142    


Samstagmorgens. Der Vater hat unheimlich Lust, seine Frau zu vernaschen, aber was soll in der Zeit mit dem 5jährigen Sohn passieren? Kurzerhand schickt er diesen auf den Balkon: "Schau mal was so los ist, und erzähle es uns".

Vati ist mit Mutti schon schwer am Jockeln als die Stimme des Kleinen vom Balkon tönt: "Schmidts haben sich ein neues Auto gekauft, einen Golf!"

Der Vater keucht: "Super, beobachte weiter".

2 Minuten später, vom Balkon: "Meiers bekommen gerade Besuch aus Frankfurt".

Der Vater keucht wieder: "Ok, beobachte weiter".

Weitere 3 Minuten später: "Müllers bumsen gerade."

Der Vater springt erschrocken von der Mutter: "Wie kommst Du denn darauf?"

Kommt's von draußen: "Sie haben ihren Sohn auf den Balkon geschickt".

151    


Vater und Sohn spazieren über eine Autobahnbrücke und beobachten die unten vorbeizischenden Autos. Plötzlich bleibt auf dem Autobahnparkplatz unter der Brücke ein Cabrio mit einem jungen Pärchen stehen. Das Pärchen beginnt intim zu werden. Vater und Sohn beobachten genüsslich.

Plötzlich sagt der Sohn: "Du Papa, machen wir uns den Spaß und pinkeln hinunter?"

Darauf der Papa: "Sicher Bub, wenn du deinen schon runterbiegen kannst!"

109    


Neulich irgendwo in Sachsen.

Ein Vater möchte seinem 8jähringen Sohn die Tiere im Wald zeigen. Sie steigen auf einen Hochsitz.

Der Junge schaut nach Norden und sieht zwei Füchse.

Der Vater beobachtet den Süden und erblickt eine nackte Frau.

Der Sohn ganz aufgeregt zu seinem Vater: "Baba, figgse, figgse!!!"

Daraufhin der Vater: "Nür wennde dor Muddi nüscht soochst!"

225    


Der kleine Sohn fragt den Vater, was Politik sei. Der Vater meint: "Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden?"

Der Sohn ist erst einmal zufrieden. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am elterlichen Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die Beiden sich nicht stören. So geht er wieder in sein Bett und schläft weiter.

Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse, was Politik sei. Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiß ich es. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Scheiße!"

189    




Zurück zur Startseite