witze.de

Top 40 Himmel Witze



Inhaltsverzeichnis

Witze Himmel / Petrus
Witze Himmel / Götter
Witze Himmel / Sex
Witze Himmel / Hölle
Witze Himmel / Frauen
Witze Himmel / Tod
Witze Himmel / Männer
Witze Himmel / Engel
Kurze Witze über Himmel
Lange Witze über Himmel
Weitere Witze über Himmel

Zurück zu Himmelwitzen




Witze Himmel / Petrus




Vor der Himmelstür steht ein Handwerker und fragt Petrus: "Warum musste ich so früh sterben? Ich bin doch erst 37!"

Petrus schaut in seinem Buch nach und sagt: "Nach den Stunden, die du den Kunden berechnet hast, bist du schon 93."


Nach seinem Ableben klopft Honecker bei Petrus an die Tür. Dieser sieht nach und fragt: "Du hast Dich wohl verlaufen? Ab in die Hölle!"

Ein halbes Jahr später klopfen zwei Teufelchen bei Petrus an. Petrus: "Ihr seid ganz falsch hier!"

Die Teufelchen: "Nein, wir sind die ersten Flüchtlinge ..."


Im Himmel. Es klopft an die Pforte. Petrus steht auf, geht an die Tür und fragt den davor Stehenden: "Wie heißt Du mein Sohn?"

Der Mann antwortet: "Ich bin Egon Müller aus Ham ..." Und schwupp, weg ist er.

Petrus ist irritiert und legt sich wieder hin. Auf einmal klopft es wieder an der Tür, er geht hin, derselbe Kerl steht davor.

"Ich bin Egon Müller aus Ham ...", weg isser.

Das nächste mal passiert wieder dasselbe, woraufhin Petrus zum Chef geht.

"Tach Gott, sag mal, was geht denn ab? Dreimal schon steht ein Typ bei mir vor der Tür und sagt 'Ich bin Egon Müller aus Ham ...' und verschwindet wieder."

Gott: "Ach so, das ist Egon Müller aus Hamburg, der liegt auf der Unfallstation und wird gerade wiederbelebt."


Angela Merkel kommt in den Himmel und wird von Petrus begrüßt.

Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Merkel fragt Petrus, was das bedeuten soll.

"Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter."

Merkel schaut noch einmal in die Runde und fragt dann: "Und wo ist die deutsche Uhr?"

"Tja", meint Petrus, "die hängt in der Küche als Ventilator!"


Das Hilton-Hotel, in dem die führenden Kräfte von Microsoft, IBM / Lotus und Borland nächtigen, brennt völlig aus. Es sind Dutzende von Toten zu beklagen, darunter Bill Gates, ein OS /2-Programmierer und einer von Borland. Die genannten müssen bei Petrus vorsprechen. Petrus hätte gerne als Ausgleich, damit die Verstorbenen in den Himmel kommen, eine neue bedienerfreundliche Datenbank.

Der OS /2-Programmierer: "Ich mach's für 500 Euro: - 100 Euro fürs Programmieren und 400 Euro für eine Speichererweiterung."

Der Borland-Programmierer: "Ich erledige das in einer Stunde für 250 Euro!" -

"Bei mir kostet das gar nichts!" tönt Bill Gates.

"Wieso das?"

"Ich berechne 50 Euro für die Windows NT Lizenz und 250 Euro für den Borland-Programmierer! Aber ich zahle Dir 300 Euro, wenn Du den OS /2-Typen zur Hölle fahren lässt!"


Kommt ein verstorbener Pastor vor die Himmelstüre und muss warten. Kommt ein verstorbener Busfahrer und wird sofort eingelassen.

Beklagt sich der Pastor: "Warum muss ich warten? Ich bin doch vom Fach!"

Antwortet Petrus: "Wenn du gepredigt hast, haben alle Leute geschlafen. Wenn der Busfahrer Bus gefahren ist, haben sie alle gebetet!"


Petruswitze Top 20        




Witze Himmel / Götter




Fritzchen hat sich die Hand aufgerissen. Seine Mutter tröstet ihn: "Der liebe Gott heilt das ganz schnell."

Da meint Fritzchen: "Muss ich rauf, oder kommt er runter?"


Psychiater: "Ich kenne ihr Problem noch nicht, darum fangen Sie am besten ganz am Anfang an."

"Am Anfang schuf ich Himmel und Erde."


Jürgen Klinsmann kommt im Himmel.

Gott zu Klinsmann: "In Anbetracht Ihrer großen Verdienste um den FC Bayern kriegen Sie hier Ihr eigenes Häuschen. Und glauben Sie mir, das kriegt hier nicht jeder!"

Gott nimmt Klinsmann an die Hand und führt ihn vor einen kleinen Flachdachbungalow. Eine kleine FC-Bayern-Fahne weht im Vorgärtchen.

Klinsmann denkt sich: "Nett", dreht sich um ... und traut seinen Augen nicht.

Auf der nächsten Wolke über ihm steht eine riesige Villa. Sie ist rot weiß gestrichen und über und über mit FC-Symbolen, -Graffiti, -Fahnen und Transparenten übersät, große FC-Wappen aus Marmor zieren den Garten. Aus riesigen Lautsprechern dröhnt die FC Hymne zu ihm herab. In FC Trikots gewandetes Hauspersonal erfüllt alle Wünsche.

Klinsmann ist schwer brüskiert: "Was ist das denn? Wem gehört denn der Palast da?"

Gott dreht sich um und schaut Klinsmann tief in die Augen: "Mein Sohn, das ist MEINS!"


Arafat ist gestorben und steht vor der Himmelstür. Wie immer, ist er natürlich schwer bewaffnet und trägt eine MP und eine Pistole. Arafat klopft an der Tür, Petrus öffnet. Arafat: "Ja, hallo, ich möchte hier rein!"

Petrus: "Ne, geht nicht! Denn bewaffnet kommt hier schon gar keiner rein!"

Arafat riskiert einen Blick durch die Himmelstür und sieht einen großen, bärtigen Mann auf einem hohen Stuhl sitzen, der ein großes Gewehr in der Hand hält."Arafat:"Aber Petrus, selbst der liebe Gott hat doch 'nen Gewehr, warum darf ich das nicht!"Petrus:

"Das ist 'ne Ausnahme. Und außerdem ist das gar nicht der liebe Gott. Das ist Karl Marx, der wartet auf Erich Honecker!"


Gottwitze Top 100        




Witze Himmel / Sex




Nach zehn Jahren Ehe absolviert das sexmüde Paar seinen Pflichtabend.

Plötzlich sagt er: "Himmel, habe ich dir weh getan?"

"Nein, wieso?"

"Ach nichts. Ich hatte nur für einen Moment den Eindruck, du hättest dich bewegt."


Ein Mann kommt abends nach Hause. Sein Sohn kommt ihm ganz aufgeregt entgegen. "Du, Papa, Papa.... Mutti wäre heute beinahe in den Himmel gekommen."

"Was? Wie kommst du denn darauf?" "Naja, als ich heute nach Hause kam, lag Mama ganz nackt auf dem Fußboden und rief: "Oh Gott, ich komme."

"Und was ist dann passiert?" will der Vater wissen. "Naja, zum Glück hat sich der Postbote auf Mama geschmissen und sie festgehalten."


Die Jungfrau Maria will auch mal wieder auf die Erde zurück. Sie wird auch runtergelassen, aber nur unter der Bedingung, dass sie jeden Abend im Himmel anruft. Gesagt, getan.

Am ersten Abend ruft Maria im Himmel an: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Rock gekauft. Ist das schlimm?" "Nein, nein, ist nicht schlimm. Aber meld dich morgen Abend wieder."

Am zweiten Abend: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Lippenstift gekauft. Ist das schlimm?" "Nein, nein, ist nicht schlimm."

Am dritten Abend: "Hier ist die Maria. Ist das schlimm?"


Im Jahre 2035 stirbt der Papst und der ehemalige Präsident Clinton. Sie kommen beide gleichzeitig an der Himmelspforte an, da sagt Petrus: "Heute kann ich nur einen reinlassen!"

"Na ja" sagt der Papst, "ich komme morgen wieder!"

Als er am nächsten Tag kommt, gönnt Petrus dem Papst einen Wunsch.

"Na ja" sagt der Papst, "ich wollte doch schon immer die Jungfrau Maria kennen lernen!".

Dazu sagt Petrus: "Tut mir leid, da sind Sie 24 Stunden zu spät!".


Sexwitze Top 100        




Witze Himmel / Hölle




Warum kommen nur 10% aller Männer in den Himmel?

Wenn alle reinkommen würden, dann wäre es die Hölle.


Die Grenze zwischen Himmel und Hölle war von Unbekannten beschädigt worden.

Der Teufel schickt folgendes Telegramm an die Engel: "Unsere Rechtsanwälte hier unten meinen, dass der Himmel die Reparatur vornehmen muss."

Die Engel antworten: "Müssen wir wohl. Können nämlich hier oben keinen Rechtsanwalt finden ..."


Ein 85 Jahre alter Mann kommt in eine Amsterdamer Sprachenschule um hebräisch zu lernen. "Finden Sie nicht, dass das nicht etwas spät ist?"

"Wenn ich meinem Schöpfer gegenüberstehe möchte ich mit seiner Sprache mit ihm sprechen können."

"Und wenn Sie in die Hölle kommen?"

"Ein wenig deutsch kann doch jeder ..."


Im Himmel öffnet der Engländer die Tür, der Franzose kocht, der Italiener sorgt für Unterhaltung und der Deutsche organisiert alles.

In der Hölle öffnet der Franzose die Tür, der Engländer kocht, der Deutsche sorgt für Unterhaltung und der Italiener organisiert alles.     ~ Maximus


Höllewitze Top 10        




Witze Himmel / Frauen




Hätte Gott gewollt, dass Frauen Piloten werden, wäre der Himmel rosa.


Ein Nerz klopft an die Himmelstür. Petrus öffnet und sagt: "Weil man dir auf Erden nachgestellt hat, hast du einen Wunsch frei."

Der Ankömmling darauf schüchtern: "Ein Mäntelchen aus reichen Frauen!"


Johnny Depp, Robbie Williams und Dieter Bohlen kommen in den Himmel. Dort erwartet sie Petrus und sagt zu ihnen: "Es gibt hier im Himmel eine einzige Regel: Ihr dürft nicht auf die blauen Wolken treten!"

Doch schon bald tritt Johnny Depp auf eine blaue Wolke. Petrus kommt mit der hässlichsten Frau, die er je gesehen hat, kettet sie aneinander und sagt: "Zur Strafe, dass du auf eine blaue Wolke getreten bist, wirst du den Rest der Ewigkeit an dieses hässliche Weib gekettet verbringen!"

Am nächsten Tag tritt Robbie ebenfalls auf eine blaue Wolke und Petrus kommt sofort mit einer anderen wahnsinnig hässlichen Frau. Er kettet auch sie aneinander.

Dieter Bohlen beobachtet alles und passt auf, dass er nicht auch auf eine blaue Wolke tritt. Eines Tages kommt Petrus zu ihm mit der attraktivsten Frau, die er je gesehen hat, eine große, gebräunte, kurvige sexy Brünette. Petrus kettet sie wortlos aneinander.

Dieter Bohlen meint nur: "Wüsste ja schon gern, womit ich es verdient habe, den Rest der Ewigkeit mit dir verbunden zu werden?"

Die Frau erwidert nur: "Naja, ich bin auf so 'ne scheiß blaue Wolke getreten!"


Der Bauer geht mit seiner Frau über das Feld. Plötzlich zieht ein Gewitter auf und ein Blitz fährt 10 Meter neben ihnen in den Boden. "Na!" Ruft der Bauer erbost gegen den Himmel.

Sie gehen weiter, als wiederum ein Blitz nur 5 Meter neben ihnen einschlägt. "NA!" Schreit der Bauer zornig empor.

Da zuckt auch schon der nächste Blitz herunter und trifft die Bäuerin voll, nur ein kleines Häufchen Asche bleibt von ihr zurück.

Da ruft der Bauer erfreut: "Na, also!"


Frauenwitze Top 100        




Witze Himmel / Tod




Petrus und der Chef einigen sich darauf, künftig nur noch Fälle aufzunehmen, die eines besonders spektakulären Todes gestorben sind!

Es klopft an der Himmelstür. Petrus: "Nur noch außergewöhnliche Fälle!"

Der Verstorbene: "Höre meine Geschichte! Ich dachte schon immer, meine Frau betrügt mich. Also komme ich überraschend 3 Stunden früher von der Arbeit - renne wie wild die sieben Stockwerke zu meiner Wohnung rauf, reiße die Tür auf, suche wie ein Wahnsinniger die ganze Wohnung ab. Und - auf dem Balkon finde ich einen Kerl und der hängt am Geländer. Also, ich einen Hammer geholt, dem Sack auf die Finger gehauen, der fällt runter und ... landet direkt auf einem Strauch und steht wieder auf ... die Sau. Ich zurück in die Küche, greife mir den kompletten Kühlschrank und schmeiß das Ding vom Balkon: TREFFER! Nachdem die Sau nun platt ist, bekomm ich von dem ganzen Stress einen Herzinfarkt." - "O. K.", sagt Petrus, "... ist genehmigt, komm rein."

Kurz darauf klopft es wieder ... "Nur außergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Problem", sagt der Verstorbene: "Ich mach, wie jeden Morgen, meinen Frühsport auf dem Balkon, stolpere über den beschissenen Hocker, fall über das Geländer und kann mich in wirklich letzter Sekunde ein Stockwerk tiefer am Geländer festhalten. 'Meine Güte', dachte ich ... 'Geil, was für ein Glück, ich lebe noch.' Da kommt plötzlich ein völlig durchgeknallter Idiot und haut mir mit dem Hammer auf die Finger, ich stürze ab, lande aber auf einem Strauch und denke, 'Das gibt es nicht ... zum zweiten Mal überlebt!' Ich schau nach oben und da trifft mich dieser blöde Kühlschrank!" - "O. K.", sagt Petrus, "rein in meinen Himmel."

Und schon wieder klopft es an der Himmelstür. "Nur außergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Thema", sagt der Verstorbene, "Ich sitze nach einer scharfen Nummer völlig nackt im Kühlschrank ..."


"Also, es besteht leider kein Zweifel mehr. Sie sind vergiftet worden."

"Womit denn, um Himmels willen?"

"Keine Sorge, das werden wir bei der Obduktion feststellen ..."


Der Patient erwacht aus der Narkose und sagt erstaunt: "Herr Doktor, Ihr Bart ist aber gewachsen, hat die Operation denn so lange gedauert?"

"Erstens heiße ich Petrus, und zweitens habe ich schon immer einen Bart gehabt!"


Ein Arzt stirbt. Nun geht er sehr hoffnungsfroh und zielgerichtet auf das Himmelstor zu.

Daraufhin hält ihn Petrus an und spricht: "Einen Moment bitte, so geht das hier aber nicht! Lieferanten bitte zum Hintereingang!"


Ein Alkoholiker, ein Kettenraucher und ein Homosexueller sterben alle an ihren Lastern.

Da spricht am Himmelstor Petrus zu ihnen: "Na schön, ich gebe euch allen noch eine Chance, aber solltet ihr auch nur einmal eure Sünden wiederholen, dann wars das."

Auf einmal sind sie alle drei wieder lebendig.

Der Alkoholiker sieht auf der Straße einen Penner mit einer Schnapsflasche sitzen, reißt ihm diese aus der Hand und säuft sich auf der Stelle tot.

Der Kettenraucher sieht eine noch brennende Kippe auf dem Boden liegen, da sagt der Schwule: "So, wenn du dich jetzt bückst, sind wir beide tot!"


Todwitze Top 100        




Witze Himmel / Männer




Vor dem Himmelstor stehen 100 Männer. Petrus will sie selektieren, um sie hinterher besser einordnen zu können und sagt:

"Die Männer, die immer machen was ihre Frauen ihnen sagen stellen sich links in einer Reihe auf und die echten Männer stellen sich rechts in einer Reihe auf."

Nach 5 Minuten haben die Männer es geschafft.

Petrus ist verblüfft. 99 Männer stehen links und nur einer in der rechten Reihe. Stolz geht er zu diesem Einen, legt den Arm um ihn und sagt: "Du bist der einzig wahre Mann hier oben. Jetzt sag den 99 Flaschen da drüben mal, warum du hier stehst!"

Sagt der Mann: "Keine Ahnung, meine Frau hat gesagt, ich soll mich hier hin stellen!"


Eine Frau kommt in den Himmel. Von Petrus verlangt sie, sofort ihren Mann zu sehen.

Der sieht im Computer nach: "Hm, ich kann Ihren Mann nicht finden. Mal sehen, vielleicht ist er bei den Heiligen ..."

"Hm, hier ist er auch nicht, vielleicht bei den Seligen?" "... Auch nicht."

"Sagen Sie, gute Frau, wie lange waren Sie denn verheiratet?"

Voller Stolz erwidert die Frau: "48 Jahre!"

"Ach," sagt Petrus, "dann weiß ich schon. Der ist bei den Märtyrern!!"


Drei italienische Nonnen kommen in den Himmel, wo Petrus sie mit offenen Armen empfängt: "Meine lieben Schwestern! Ihr habt ein so vorbildliches Leben auf Erden geführt, dass ihr für sechs Monate zurückkehren könnt, als wer auch immer."

Die erste Nonne sagt: "Ich wäre gern Sophia Loren." Und schwupps - ist sie verschwunden.

Die zweite wäre gern Madonna und schwupps - verwandelt sie sich in Madonna.

Die dritte äußert den Wunsch, Sara Pipalini zu sein.

Petrus schaut sie fragend an: "Wer?"

"Sara Pipalini!", wiederholt die Nonne nachdrücklich.

Petrus schüttelt den Kopf: "Es tut mir Leid, aber der Name Sara Pipalini ist mir nicht geläufig."

Die Nonne zeigt Petrus daraufhin eine Zeitung. Er beginnt interessiert zu lesen. Dann gibt er ihr die Zeitung zurück: "Liebe Schwester, in der Zeitung steht, dass 1400 Männer sechs Monate lang an der Sahara-Pipeline rumgeschraubt haben."


Männerwitze Top 100        




Witze Himmel / Engel




Was hat ein Engel, wenn er auf einen Misthaufen fällt?

Kotflügel.


Der Weihnachtsmann kommt zu Fritzchen. Er öffnet seinen Sack und holt eine Eisenbahn hervor. Fritzchen ist vor Freude außer sich: "Oh Weihnachtsmann, das ist ja die Eisenbahn, die ich mir schon immer gewünscht habe. Woher weißt du denn, dass ich die wollte?". Der Weihnachtsmann stupst Fritzchen mit dem Finger auf die Nase und sagt: "Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen."

Er greift nochmals in seinen Sack und holt eine Autorennbahn hervor. Fritzchen: "Oh Weihnachtsmann, das ist ja die Autorennbahn, die ich mir auch schon immer gewünscht habe. Woher weißt du denn, dass ich die auch wollte?". Der Weihnachtsmann stupst Fritzchen wieder auf die Nase und sagt: "Das hab ich an Deiner Nasenspitze gesehen."

Der Weihnachtsmann macht gerade seinen Sack zu als Fritzchen fragt: "Stimmt es Weihnachtsmann, dass im Himmel die Engel keine Höschen tragen?" Der Weihnachtsmann schaut Fritzchen erstaunt an und sagt: "Ja das stimmt, Fritzchen. Woher weißt du denn das?" Fritzchen, stupst den Weihnachtsmann mit dem Finger auf die Nase und sagt: "Das hab ich an deinem Finger gerochen!"


Bill Gates stirbt und findet sich vor Gott stehend wieder. Gott überlegt und sagt, dass Bill selber entscheiden soll, ob er lieber in den Himmel oder die Hölle möchte.

Ein Engel kommt und bringt Bill an einen Ort, dort scheint die Sonne, ein weißer Sandstrand umgibt ein klares Meer. Sexy Frauen spielen Volleyball, von irgendwoher ertönt angenehme Musik und alle Menschen scheinen viel Spaß zu haben. "Wow, der Himmel ist ja super.", staunt Bill.

"Das ist falsch.", sagt der Engel. "Das ist die Hölle, willst Du den Himmel sehen?" "Aber klar!" So nimmt der Engel ihn mit zu einem Ort, wo Leute auf Parkbänken sitzen, Bingo spielen und tote Tauben füttern. "Das soll der Himmel sein?", fragt Bill Gates. "Ja, das ist der Himmel.", sagt der Engel. "Na, dann will ich doch lieber in die Hölle."

Kaum war dies gesagt, findet er sich gefesselt über kochender Lava hängend wieder, überall um ihn herum stöhnen Verdammte ihre Qual. "Hey, Moment mal, wo ist der Strand, die Musik, wo sind die Mädels und die vergnügten Leute?", fragt Bill Gates sichtlich überrascht über die Veränderung. "Tja, das war nur die Demoversion.", antwortet der Engel und verschwindet ...


Engel Witze        




Kurze Witze über Himmel




Warum kommt Helmut Kohl nicht in den Himmel?

Weil er nicht durchs Ozonloch passt.


Was sind 10 Millionen Blondinen vor der Himmelstür?

Die wohl größte Rückrufaktion der Welt!


Der Psychiater: "Fangen Sie doch am besten am Anfang an, Q!"

"Also: Am Anfang schuf ich Himmel und Erde ..."


"Mama", fragt ein Dinosaurierbaby, "kommen Dinos auch in den Himmel?"

"Nein, ins Museum", antwortet die Mutter.


Frau Huber hat Drillinge bekommen. Der 7jährige Bruder wird gefragt wie sie heißen.

"So wie ich Papi verstanden habe: Himmel, Arsch und Zwirn!"


Himmel Witze Kurz        




Lange Witze über Himmel




Bill Clinton und der Papst werden am selben Tag zum Herrn in den Himmel berufen. Als sie dort ankommen teilt ihnen Petrus mit, dass jeder Neuankömmling seine Unterkunft für die Ewigkeit nach eigenen Wünschen gestalten darf. Er müsse nur mit ins Büro kommen, seine Wünsche äußern und der Rest erledige sich von selbst.

Bill Clinton ist der Erste im Büro, nach 5 Minuten kommt er wieder heraus und der Papst geht hinein. Auch er kommt nach 5 Minuten wieder raus. Auf dem Flur unterhalten sich die Zwei noch eine Weile bis Petrus wieder zu ihnen stößt und ihnen die Schlüssel inklusive Zimmernummer zu ihren Wohnungen übergibt.

Unglücklicherweise unterläuft ihm dabei ein Fehler, in einer Eile vertauscht er die Schlüssel und lässt Bill Clinton und den Papst aufbrechen.

Als Bill Clinton die Tür zu seiner Wohnung öffnet betritt er einen hellen Raum mit hoher Decke, Marmorsäulen und lauter Heiligenbildern. Himmlische Stille erfüllt den Raum. Bill merkt natürlich sofort was passiert sein muss:

"Oh mein Gott, der Papst!"

Dieser öffnet gleichzeitig die andere Wohnung. Sofort schlägt ihm laute Partymusik entgegen, die Luft ist verraucht, junge Frauen räkeln sich an Stangen, auf Betten und im Whirlpool. Auch der Alkohol fließt mehr als reichlich.

Da es jedoch schon spät ist verbringen beide die Nacht dort wo sie sind.

Am nächsten Tag treffen sich Bill Clinton und der Papst zufällig wieder. Bill ist gleich sehr darauf bedacht das Missverständnis aufzuklären: "Es tut mir so leid eure Heiligkeit, ich glaube man hat unsere Schlüssel verwechselt als wir uns gestern noch unterhalten haben. Am besten wir tauschen unsere Schlüssel direkt wieder zurück und jeder bekommt das was er eigentlich wollte, schließlich müssen wir auf ewig dort leben."

Daraufhin der Papst: "Entschuldigung, kennen wir uns?"


Zwei Freunde gehen im Moor spazieren. Plötzlich sinkt einer bis zur Brust in den Morast. Schnell eilt der andere, die Feuerwehr zu holen, die auch prompt eintrifft und die Leiter ausfährt, um den Versinkenden zu retten. Dieser winkt aber ab: "Ich bin nun 50 Jahre Christ und immer treu und brav in die Kirche gegangen. Der Herr wird mich schon retten!"

Also trabt die Feuerwehr wieder ab. Nach einigen Stunden entscheidet der Feuerwehrchef, doch noch mal ins Moor auszurücken: "Der Mann geht ja drauf, dem müssen wir einfach helfen!" Angekommen sehen sie, dass nur noch der Kopf herausguckt. Also Leiter raus, retten wollen! "Nix da", sagt da der Versinkende, "Ich bin 50 Jahre Christ, habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten!"

Na ja, da muss die Feuerwehr wieder abziehen. Am kommenden Morgen kommen dem Feuerwehrchef aber doch wieder die Gedanken an den Mann in den Sinn und er lässt noch einmal ausrücken. Im Moor angekommen sehen sie aber nur noch, wie die letzten Haare versinken! Nix mehr zu machen!

Der gute Verstorbene kommt nun im Himmel an und ist stinksauer: "Sofort her mit dem Chef", brüllt er Petrus an, der diesen auch sofort holt. Zu dem meint er: "50 Jahre bin ich nun Christ, immer habe ich brav meine Kirchensteuer gezahlt, keinen Gottesdienst habe ich versäumt - und nun so was! Hättest Du mir nicht ein wenig unter die Arme greifen können?"

"Was regst du dich auf, mein Sohn?" spricht Gott. "Habe ich dir nicht dreimal die Feuerwehr geschickt!?!"


Als Arthur Davidson gestorben war, kam er zu Petrus an die Himmelspforte. Bei der Aufnahme sagte Petrus: "Du warst immer ein guter Mensch und hast diese tollen Motorräder gebaut, die der Welt so viel brachten. Nun, mein Sohn, darfst du dir aussuchen, mit wem du hier im Himmel die Zeit verbringen möchtest."

"Mit Gott", sagte Arthur knapp und schon wurde er ins Chefzimmer gebracht. Dort angekommen sagte Arthur: "Bist du nicht der Erfinder der Frau?"

Gott antwortet: "Ja, sicher!"

"Also gut," sagt Arthur, "mal ganz ehrlich von Meister zu Meister, da sind ein paar dicke Konstruktionsfehler dran an deiner Erfindung: Erstens ist da eine zu große Unbeständigkeit der Oberflächenwölbung, zweitens rattert es ständig auf Höchstdrehzahl, drittens sind die meisten Hinterteile zu weich und wackeln viel zu viel. Viertens ist der Einlass zu nahe am Auspuff und schließlich sind die Unterhaltskosten unverschämt hoch."

Gott denkt kurz nach, mustert Arthur von oben bis unten, geht zu seinem Laptop, tippt ein paar Zahlen ein und wartet kurz. Dann sagt er: "Stimmt, aber nach meiner Statistik reiten mehr Männer auf meiner Erfindung als auf deiner!"


Ein frommes, gutes Paar war auf dem Weg zum Standesamt, als ein tragischer Verkehrsunfall ihre Leben beendete. Als sie nun in den Himmel kamen, fragten sie Petrus, ob er ihre Vermählung arrangieren könne. Sie hätten sich so auf ihre Hochzeit gefreut, so dass sie sich nichts sehnlicher wünschten, als ein Ehepaar zu werden. Petrus dachte einen Moment nach, willigte dann ein und sagte dem Paar, sie müssten noch ein bisschen warten. Es vergingen danach fast einhundert Jahre, bis Petrus sie wieder rufen ließ. Die beiden wurden in einer einfachen Zeremonie getraut.

Zuerst waren die beiden glücklich, aber mit der Zeit erlosch die Liebe. Etwa dreißig Jahre später waren sie sich einig, dass sie nicht die Ewigkeit miteinander verbringen wollten. Sie suchten Petrus auf und sagten: "Wir dachten, wir würden für immer glücklich sein, aber nun glauben wir, wir haben unüberbrückbare Differenzen. Gibt es eine Möglichkeit uns scheiden zu lassen?" - "Nehmt ihr mich auf den Arm?", sagte Petrus. "Ich habe hundert Jahre gebraucht, um einen Priester nach hier oben zu bringen, damit ihr heiraten könnt. Es wird mir doch nie gelingen, einen Anwalt zu bekommen!"


Beim Jüngsten Gericht müssen Stalin, Churchill und Hitler durch einen Sumpf waten. Je mehr einer gelogen hatte, desto mehr wird er einsinken. Churchill sinkt bis zum Knie ein, Stalin bis zum Bauchnabel. Dann kommt Hitler. Er sinkt gar nicht ein.

"Adolf, wie machst du das?"

"Ich steh auf Goebbels."


Himmel Witze Lang        




Weitere Witze über Himmel




Ein Schwuler kommt in den Himmel. Petrus überlegt, ob er ihn überhaupt dortbehalten soll, aber da er sich nichts hat zuschulden kommen lassen, nimmt er ihn auf. Da fällt ihm sein Schlüssel runter und er bückt sich danach. Der Schwule kann sich nicht beherrschen und nimmt ihn von hinten. Petrus ist tierisch sauer und sagt: "Wenn du das nochmal machst, kommst du in die Hölle" Kurz darauf fällt Petrus der Schlüssel nochmal runter. Wieder bückt er sich, wieder kann sich der Schwule nicht beherrschen. Da schickt Petrus ihn in die Hölle.

Einige Wochen später kommt es ihnen im Himmel etwas kalt vor. Petrus meint zu Jesus: "Was ist denn los, die heizen in der Hölle wohl gar nicht mehr." Jesus beschließt, runterzugehen und den Teufel zu fragen. Dort angekommen, sieht er den Teufel frierend in der Ecke sitzen. Um ihn herum liegen Holzscheite in rauhen Mengen. "Ihr habt doch genügend Holz, wieso heizt ihr denn nicht." fragt Jesus. Knurrt der Teufel: "Bück du dich doch ..."


Clemens Tönnies kommt in den Himmel und wird vom lieben Gott empfangen.

"Guten Tag Herr Tönnies. Schön Sie kennenzulernen. Ich habe schon viel über Ihre Verdienste für den FC Schalke 04 gehört. Als Anerkennung möchte ich Ihnen ein kleines Geschenk machen."

Es kommt eine kleine Wolke herangeschwebt. Auf der steht ein kleines hübsches Häuschen. Blau-weiß gestrichen, mit einem hübschen Vorgarten mit blau-weißem Lattenzaun und auf dem Dach weht eine blau-weiße Fahne.

Tönnies gefällt das Haus. Er ist zufrieden. Aber als er sich umdreht, schwebt dicht über ihm eine riesengroße Wolke. Auf der steht ein schwarz-gelber Palast mit dorischen Säulen und einem schwarz-gelb gepflasterten Atrium. In der Mitte weht eine riesengroße BVB-Fahne und aus Lautsprechern schallt es ... Booooooorruuuuussiaaaa ... Schwarz-gelb gekleidete Bedienstete erfüllen wortlos jeden Wunsch.

Tönnies ist brüskiert. "Wieso kriegt der Watzke denn so ein Haus? Was hat der denn geleistet, was solch ein Haus rechtfertigen würde?"

Da blickt der liebe Gott dem Tönnies ganz tief in die Augen und sagt: "Nicht aufregen Herr Tönnies. Immer mit der Ruhe. Das ist nicht das Haus von Hans-Joachim Watzke. Das ist mein Haus!"     ~ Krähenfell


Der Erzengel Gabriel erscheint einem berühmten Fußballspieler und sagt: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Zuerst die gute: Du bist auserwählt, nach deinem Ableben in der himmlischen Fußballmannschaft zu spielen. Die schlechte: Du bist schon für nächstes Wochenende aufgestellt!"


Der Teufel besucht Petrus und fragt ihn, ob man mal ein Fußballspiel Himmel gegen Hölle planen sollte.

Petrus hat dafür ein Lächeln übrig: "Glaubst du, ihr habt auch nur die geringste Chance? Alle guten Fußballspieler kommen in den Himmel: Pele, Beckenbauer, Müller, Maradonna, Ronaldo, Ballack,..."

Der Teufel lächelt zurück: "Aber wir haben die Schiedsrichter!"


 

Zurück zur Startseite