witze.de

Lange Ober Witze




Suchen



Neue Attraktion in der Manege: Der Artist kommt auf die Bühne, holt seine Männlichkeit aus der Hose und steckt sie einem lebendigen Krokodil in den Rachen. Das Maul klappt zu, das Publikum hält den Atem an. Dann holt der Artist einmal aus und haut dem Krokodil eins auf den Kopf. Das Krokodil ist völlig perplex, reißt den Rachen wieder auf und wohlbehalten freut sich der Artist über die gelungene Dressurnummer.

Die Menge ist begeistert und will eine Zugabe. Der Artist zeigt das Kunststück noch mal. Hose auf, Lümmel raus, Maul vom Krokodil auf, Klappe zu, Schlag auf den Kopf, Maul auf - alles dran geblieben.

Der Zirkusdirektor prahlt: 2000 Euro, meine Damen und Herren, 2000 Euro, wer sich das auch traut. Keiner meldet sich. 5000 Euro erhöht der Zirkusdirektor.

Da meldet sich von hinten eine zahnlose alte Oma: "Ich mach's aber er darf mir nicht so doll auf den Kopf haun."

157    


Der Oberrabbiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom Kippur, der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken!" Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs.

Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?" Gott nickt.

Der Oberrabbiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one", das aller größte und aller seltenste Ereignis für einen Golfer.

Petrus: "Das verstehe ich nicht. Du wolltest ihn doch bestrafen?!"

Gott: "Das habe ich doch! Wem kann er das jetzt erzählen?"

83    


Kommt ein Obdachloser in ein Restaurant und fragt den Kellner: Ham se mir mal n Piekser?

Der Kellner: Sie meinen einen Zahnstocher?

Joah, genau!

Der Kellner gibt dem Obdachlosen einen Zahnstocher in der Hoffnung, dass er schnell wieder verschwindet, was er dann auch tut.

Kommt noch ein Obdachloser und fragt ebenfalls nach einem Zahnstocher. Der Kellner gibt ihm auch einen und wundert sich was die damit wollen.

Kommt ein dritter Obdachloser hinein und der Kellner drückt ihm einen Zahnstocher, schon leicht wütend, in die Hand.

Sagt der Obdachlose: Nene, ham se mir mal n Röhrchen?

Der Kellner verdutzt: Einen Strohhalm?

Der Obdachlose: Joah, genau!

Der Kellner: Wozu brauchen Sie jetzt bitte einen Strohhalm?

Der Obdachlose: Ja wissen se, da draußen hat jemand hingekotzt und die Bröckchen sind schon alle weg!

38    


"Herr Ober! In meiner Suppe schwimmt eine eklige Fliege!"

Der Ober ist entsetzt: "Verzeihen Sie mein Herr ich bin untröstlich. Ich werde Ihnen sofort eine neue Suppe bringen. Das Menü geht natürlich auf Kosten des Hauses und erlauben Sie mir noch, Sie im Namen der Direktion zu einem Cognac einzuladen."

Der Ober entfernt sich.

Darauf eine Stimme vom Nebentisch: "Pssst Herr Nachbar. Würden Sie wohl die Liebenswürdigkeit besitzen und mir Ihre Fliege leihen?"

121    


Der Ober bringt dem Gast die Suppe, und hält den Teller so, dass sein Finger drinhängt.

"Warum haben Sie bitte Ihren Finger in meiner Suppe?"

"Ja, also, ich habe einen vereiterten Finger und mein Arzt hat gesagt, ich soll ihn warm halten, damit er schneller heilt."

"Igitt, das ist ja ekelhaft, da könnten Sie sich den Finger eigentlich gleich in den Hintern stecken, da ist es auch schön warm!"

"Ja, da war er ja auch, bis Ihre Bestellung kam!"

163    




Weitere lange Oberwitze

Zurück zur Startseite