witze.de

Lange Penis Witze




Suchen



Ein Mann will mit dem Zug in den Sommerurlaub fahren. Da niemand auf seinen Papagei aufpassen will, entschließt er sich, das Plappermaul mitzunehmen. Mit dem Papagei auf der Schulter sitzend kommt er zum Fahrkartenschalter und will seine Karte nach Rimini lösen. Der Schalterbeamte weist ihn jedoch darauf hin, dass er auch für den Papagei eine Fahrkarte lösen muss. "Das Geld spar ich mir!", denkt sich der Mann, geht auf's WC, steckt sich den Papagei in die Hose und löst dann eine Fahrkarte für sich. Im Zugabteil macht er es sich dann bequem und schläft auch kurz danach ein - den Papagei immer noch in der Hose. Am nächsten Halt steigt eine Nonne in den Zug und nimmt leise im Abteil unseres Reisenden Platz. Der Zug ist gerade losgefahren, die Nonne blättert in der Kirchenzeitung, als sie leichte Bewegungen in der Hose des Mannes bemerkt.

Sie lugt über den Zeitungsrand und denkt sich: "Der hat bestimmt böse Träume!"

Nach einer Weile werden die Bewegungen heftiger und sie hört eine Stimme: "Das ist wohl warm hier drin!"

"Oh!", denkt sie, "und er redet auch noch im Schlaf!"

In der Hose wird es immer wilder und eine Stimme krächzt: "Mein Gott, es ist wirklich heiß hier!"

Jetzt, wo auch noch ihr Chef angesprochen wird, ist die Nonne etwas beunruhigt und schaut genau hin. Da sieht sie, wie sich der Reißverschluss an der Hose des Mannes langsam öffnet, ein Flügel herauskommt, der zweite auch auftaucht und der Papagei dann den Kopf durch den Hosenschlitz steckt. Er schaut nach links und rechts, dann der Nonne direkt in die Augen und sagt: "Kuckuck!"

Die Nonne ist ganz außer sich, springt auf, schüttelt den Mann und sagt zu dem Aufwachenden: "Lieber Mann, ich bin eine Frau Gottes und habe vielleicht nicht viel Ahnung von so was, aber ich glaube, ihnen ist ein Ei geplatzt!"

113    


Ein Mann kommt in eine Wirtschaft und sieht an der Theke einen anderen Mann sitzen, der auf seinem Schoß ein kleines Pferdchen hat, welches er die ganze Zeit streichelt. Verwundert über das so kleine Pferdchen geht er zu dem Mann hin und fragt ihn wo er das kleine, niedliche Geschöpf her habe.

Der Mann antwortet ihm, dass auf dem Weg in die Wirtschaft, in dem kleinen Wäldchen, ihm eine Fee erschienen sei und ihm einen Wunsch gewährt hätte und er deshalb das kleine Pferdchen hätte. Er solle doch auch in den Wald gehen und schauen ob ihm vielleicht auch die Fee erscheint.

Gesagt, getan. Der Mann macht sich auf in den Wald und nach einer kurzen Zeit betritt er wieder die Wirtschaft. Unter den Armen trägt er zwei Melonen, hinter ihm her laufen ein paar kleine Schweine.

Sichtlich erbost geht er zu dem Mann mit dem Pferdchen und sagt zu ihm: "Du hättest mir auch ruhig erzählen können, dass die Fee schwerhörig ist, ich wollte zwei Millionen in kleinen Scheinen und was ich bekommen habe siehst du selbst."

Darauf der andere Mann: "Meinst du ich wollte einen 30 cm großen Schimmel?"

150    


Fritzchen geht mit seiner Großmutter spazieren und findet eine 100er Note. Fritzchen fragt die Großmutter: "Darf ich sie behalten?" Die Großmutter sagt: "Natürlich nicht! Bring sie dem Besitzer zurück!"

Fritzchen geht in das Hochhaus, dass dort steht. In der ersten Etage fragt er eine Frau, die obenrum nackt ist. Die Frau sagt zu Fritzchen, dass ihr die Note nicht gehört. Im zweiten Stock fragt er eine Frau, die untenrum nackt ist. Auch dieser Frau gehört die Note nicht. Im dritten Stockwerk trifft er auf eine Frau, die überhaupt nichts an hat. Die Frau ist sichtlich erfreut und sagt: "Ja, das ist meine Note! Vielen Dank junger Mann!"

Als Fritzchen wieder unten ankommt fragt seine Großmutter: "Und? Was hast du als Finderlohn bekommen?"

Antwortet Fritzchen: "Einen Ständer!"

160    


Bernd trifft seinen völlig deprimierten Kumpel Herbert in seiner Stammkneipe: "Sag mal, warum bist du denn so schlecht drauf?"

Herbert: "Ich habe dir doch von diesem scharfen Häschen erzählt, der bei mir in der Firma arbeitet. Ich hab es nie gewagt, mit ihr auszugehen, weil ich immer eine Riesenlatte kriege, wenn ich sie nur sehe. Aber jetzt hab ich mich endlich mit ihr getroffen."

"Ist doch super. Und? Wie wars?"

"Weil ich solch eine Angst vor einem Ständer hatte, hab ich ihn mir mit Tape am Bein festgeklebt."

"Sehr vorsichtig von dir", meint Bernd.

"Ich klingle also an ihrer Tür und sie kommt in einem supersexy Minirock raus."

"Und was passierte dann?"

"Dann habe ich ihr ins Gesicht getreten."

149    


Hoch auf einem Telegrafenmast arbeitet der Elektriker. Ein kleiner Junge schaut zu. Der Elektriker lässt seine Kombizange fallen. Er steigt herunter, holt die Zange.

Der Junge: "Mein Vater ist auch Elektriker, aber er hat immer zwei Zangen bei sich. Wenn er eine fallen lässt, nimmt er die andere."

Der Elektriker arbeitet weiter. Plötzlich lässt er den Schraubenzieher fallen. Er steigt herunter.

Der Junge wieder: "Mein Vater führt immer zwei Schraubenzieher ..."

Der Elektriker steigt hinauf, beendet seine Arbeit. Er steigt herunter und uriniert am Straßenrand. Der Junge schaut zu.

Meint der Elektriker: "Hat etwa dein Vater auch zwei davon?"

"Nein, aber seiner ist doppelt so groß!"

95    




Weitere lange Peniswitze

Zurück zur Startseite